SymfonySummit 2013 Hamburg – Beim ersten Mal direkt dabei

SymfonySummit 2013 Hamburg

Nachdem wir 2009 und 2010 auf dem SymfonyDay in Köln waren, haben wir gestern die erstmalig stattfindende SymfonySummit in Hamburg besucht. Für eine perfekte Location und ein perfektes Catering sorgte das Hotel Gastwerk.

Anders als die SymfonyDays bietet die SymfonySummit nur Workshops an und keine Vorträge. Über 2 Tage verteilt kann man sich für jeden Tag einen Workshop wie z.B. „Einführung in Symfony2“ oder „Symfony Dependency Injection Container“ aussuchen. In angenehm kleinen Gruppen vermittelt ein Trainer dann sein Wissen und beantwortet nebenbei hunderte von Fragen 🙂

Wir haben uns ganz klassisch für den Workshop „Einführung in Symfony2“ entschieden, welcher von Andreas Hucks geleitet wurde. Auch wenn wir schon einige Jahre mit Symfony1 arbeiten und viele verschiedene Projekte damit realisiert haben, ist der Einstieg in Symfony2 nicht sonderlich leicht, da Symfony2 ein ganz anderes Konzept als Symfony1 verfolgt. Dank des Workshops von Andreas Hucks haben wir einen sehr guten Einstieg in Symfony2 gefunden und können auf dem gesammelten Wissen weiter aufbauen.

In den Pausen blieb genug Zeit für Smalltalk mit den anderen Teilnehmern. Für comm-press standen wir noch für ein kleines Videointerview bereit, welches in den nächsten Tagen veröffentlicht wird.

Fazit:
Ein rundum sehr gelungenes Event. Location, Catering, Service, Workshops und Trainer bekommen Note 1. Wir freuen uns schon jetzt auf dass nächste Mal.

Nachtrag:
Hier noch das bereits erwähnt Interview von John Heaven:

Ein Gedanke zu „SymfonySummit 2013 Hamburg – Beim ersten Mal direkt dabei

Schreibe einen Kommentar